third memory

Könntest du bitte die Band vorstellen? Wo genau kommt ihr her?

"Hi, wir sind THE THIRD MEMORY aus Marseille, Frankreich und spielen seit längerer Zeit zusammen, aber unseren momentanen Stil prägte der Einstieg von Nicolas vor zwei Jahren."

Welche Veröffentlichungen kann man denn von euch beziehen?

"Wir haben seit vergangenen Herbst eine Full Length, die von Impure-Muzik und Tears From Silence vertrieben wird. Letztes Jahr haben wir auch eine 4-fach Split auf Impure-Muzik veröffentlicht und dieses Jahr wird es zwei Split-Veröffentlichungen von uns geben.

Wie seht ihr denn die Unruhen, die sich in letzter Zeit in Paris ereignet haben?

Die Medien haben, wie gewöhnlich, die Situation, wie wir sie erlebt haben, völlig verdreht. Die Leute in den Vororten haben das Recht wütend zu sein. Sie leben mit dem Rassismus und werden von der Regierung ignoriert und in diese schmutige Gegend gesteckt. Das Problem liegt allerdings darin, wie sie gegen den Staat rebelliert haben. Sie vernbrannten Autos, die ihren Freunden und Nachbarn gehörten, Menschen, die oft in der selben schrecklichen Lage waren. Die Reichen konnten das nur im Fernsehen sehen und über Dinge, die man nur auf der Mattscheibe zu sehen bekommt, macht man sich nicht so viele Gedanken. Sobald die Unruhen beendet sind, werden die Politiker die Freiheit im Land noch weiter beschneiden. Sie werden Gesetze erlassen, mehr Polizei einsetzten, besser kontrollieren und nichts wird sich für die Menschen verbessern. Es hätte eine nützlich und organisierte Revolte sein können, aber inzwischen hat man sie schon wieder vergessen. Vielleicht sind die restlichen Jungs in der Band anderer Meinung, aber ich finde es war beinahe Zeitverschwendung.

Worum geht es in euren Texten?

Um nichts, wir reihen verschiedene Wörter aneinander, die jeder Hörer ganz nach seinem Belieben interpretieren kann. (Da hat die Dekonstruktion eines Herren Derrida wohl deutlich Spuren hinterlassen... die Texte sind auf Französisch und klingen unheimlich poetisch, wobei es aber auch mit einer gewissen Schwierigkeit verbunden ist sie zu entschlüsseln. Anm. des Ed.)



Wie ist die Szene so bei euch in Marseille?

"Die Szene muss wohl woanders sein. In Marseille können wir nichtmal auftreten. Es gibt keine Clubs und niemanden, der unsere Musik hören möchte. Es existiert kein Interesse und man versteht unseren Ansatz auch nicht. Wenn man in Frankreich Shows sehen möchte, dann muss man schon in den Norden ziehen. Genau das tun wir auch, wenn wir Konzerte spielen wollen. Wir fahren nordwärts oder in den Westen."

Wer hatte die Idee für die 4-fach Split mit PETE THE PIRATESQUID?

"Joss und Mike von unserem Label hatten die Idee eine 4-fach Split mit ganz verschiedenen Bands aufzunehmen. Wir haben mit PETE THE PIRATESQUID in Frankreich gespielt und auf unserer letzten Tour waren wir mit ihnen in Leipzig auf der Bühne. Es ist immer wieder toll mit ihnen zu spielen. Sie sind wirklich sehr nett. Wir hoffen auch sie bald wieder zu treffen, auch wenn sie so weit weg wohnen. Ihr Musik ist wirklich cool. Nun ja, wir lieben sie eben, aber wir sind zu jung und zu doof es ihnen zu beichten."

Man hört bei uns in Deutschland selten von französichen Bands. Konzentriert ihr euch auf Südeuropa, oder wieso ist es so schwer Alben von Bands zu bekommen, oder Shows zu sehen?

"Keine Ahnung. Vielleicht weil alle, uns eingeschlossen, schlecht sind? Ich persönlich höre nämlich viele mehr deutsche Gruppen als französische. Wir haben eben viele schlechte Gruppen, uns eingeschlossen, die die französichen Labels zu Witzfiguren machen."

Denkst du nicht, dass es an der Sprachbarriere liegt?

"Rückblickend auf die letzten Touren muss ich sagen, dass wir immer Leute gefunden haben mit denen wir Englisch sprechen konnten. Grosse Probleme hatten wir in der Tschechien, außer in Prag kann dort beinahe niemand Englisch. Das war echt lustig. Die Sprache macht einen aber sowieso manchmal zu jemandem, der man nicht ist. Sie ist zu präzise und auch zu gekünstelt. Wenn alle eine Fremdsprache sprechen, entsteht ein Zwang zur Ehrlichkeit, man muss sich mit simplen Sätzen verständigen und sagt nur das Notwendigste.

Du hattest die zwei Splits für 2006 erwähnt, mit wem habt ihr euch zusammengefunden und wie viele Songs wird es geben?

"Es wird eine Split mit der deutschen Band ONLY FOR THE SAKE OF ACHING geben, die von Ape Must Not Kill Ape (CH) und Moloch Industries (IT) im Frühjahr veröffentlicht werden wird. Dann wird es eine Split CD mit unseren Freunden von DOMINIC geben. Wir haben uns auf Tour getroffen und hatten gemeinsam eine tolle Zeit. Die Jungs rocken echt. Norwegen ist grandios. Wie viele Lieder auf die jeweilige Split kommen, wissen wir aber noch nicht."



Seid ihr eine Message-Band?

"Wir haben keine Message, nichts was wir euch lehren könnten. Einfach nur die Musik, die wir machen und teilen wollen und vielleicht ein paar dumme Witze, die uns auf Tour einfallen."

Woher kommt denn euer Name, klingt irgendwie nach einem Film?!

"Der Name kommt aus der Psychologie und bezieht sich auf die Trennung verschiedener Erinnerungen im Gedächtnis. Die dritte Erinnerung ist eine vage Erinnerung, die man hat, wenn man das Gefühl hat ein Ort oder eine Person komme einem bekannt vor, man aber nicht weiß woher dieses Gefühl stammt. Es ist keine klassische Erinnerung, es ist mehr ein Teil von uns selbst, den wir abgelegt haben, der aber nach wie vor in uns ist."

Last words?

Danke für dein Interesse an unserer Musik. Das freut uns enorm und redet mit uns auf den Shows, wir haben doch keine Freunde...

Thomas Eberhardt